Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram

Last (Christmas-)Heimspiel der 1.LL

Veröffentlicht von Julia Schwarz am

Knappe Niederlage gegen die starken Spielerinnen der SPU Sparkasse Zwettl

Sa 21.12.2019
UVC Microtronics Mank vs. SPU Sparkasse Zwettl
2:3 (18:25, 18:25, 25:12, 25:17, 10:15)
Am Samstag spielten die topmotivierten Mädels gegen die 2. Platzierten der Tabelle. Mit einem Kader von 10 Spielerinnen starteten sie in den ersten Satz. Leider lief es nicht nach Plan. Instabile Annahmen und fehlende Power im Angriff überwiegten. Mit einem starken Angriffspunkt gewannen die Zwettler schlussendlich den ersten Satz.
Der zweite Satz verlief ähnlich wie der vorige. Die Stimmung war noch immer nicht so wie man es von den Manker Mädels gewohnt ist. Trotz spannender Ballwechsel und gut erkämpften Punkten verloren die Mädels auch knapp den zweiten Satz.
Mit sehr motivierenden Worten der Kapitänin Barbara Wagner starteten die UVC Spielerinnen den dritten und vierten Satz. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball, doch die Manker Mädels dominierten in diesen zwei Sätzen. Mit platzierten Angriffen und starken Verteidigungen machten sie Punkt für Punkt. Mit einer mega Stimmung gewannen die Mädels diese zwei Sätze.
Im fünften Satz zeigten die Zwettlerinnen nocheinmal ihr Können. Mit einer starken Servicereihe am Anfang führten sie klar. Die Mädels aus Mank kämpften sich mit punktgenauen Angriffen zurück. Leider verloren sie den Satz trotz sehr starker volleyballerischer Leistung.
Es war ein sehr hochwertiges Spiel von beiden Mannschaften. Die UVC Spielerinnen freuen sich schon auf das nächste Heimspiel gegen Pöchlarn am 11.01.2020. Sie wollen ihr Können vor heimischen Pulikum wieder zeigen.

Matchballspende: DI Martin Leonhardsberger

Matchpatronanz: Moden Anderle

Kader: Anna Zimola, Sandra Springer, Andrea Lunzer (Libero), Kerstin Eigenthaler, Anna Kerschner, Nicole Groiss, Ramona Kletzl, Julia Schwarz, Marlies Strohmeier (Topscorerin), Barbara Wagner (Kapitänin)

Bericht: Nicole Groiss

Kategorien: 1. Landesliga 2019/20