Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram

1.LL: SIEG gegen Hot Shots

Veröffentlicht von Julia Schwarz am

5 Satz-Krimi mit gutem Ende für die Manker Mädls

24.11.2019: UVC Microtronic Mank vs Böheimkirchen 3:2 (25:23, 25:23, 23:25, 34:36, 16:14)

Im zweiten Auswärtsspiel dieser Saisons spielte der UVC im berühmt-berüchtigten Böheimkirchner Hexenkessel. Die Mankerinnen sahen sich einem feiernden Publikum, lauten Musikeinlagen und einem Top-Team gegenüber. Wieder einmal müssten die UVC-Damen über 5 Sätze gehen. Trotzdem dominierten die Manker Mädls in den ersten 2 Sätzen. Vor allem über das Service konnte viel Druck gemacht werden. In den Sätzen 3 und 4 machte sich die Top-Stimmung in der Halle bemerkbar. Das Publikum pushte ihre Heimmannschaft an Höchstleistungen heran. Vor allem im 4. Satz machte wohl die Stimmung den Unterschied. Im letzten Satz sammelten die Mädls vom UVC noch einmal alle Kräfte und konnten sogar einen 5 Punkte-Rückstand aufholen und schlussendlich das Match für sich entscheiden. Die junge Nachwuchsspielerin Anna Kerschner feierte bei diesem nervenaufreibenden Spiel ihr gelungenes Debüt in der 1. Landesliga. Die knappen Satzergebnisse zeigen, dass es ein heiß umkämpftes und richtig spannendenes Match gewesen ist – zum Glück mit besserem Ende für die UVC-Girls.

Kader UVC Mank: Kerstin Eigenthaler, Nicole Groiss, Emma Hohenauer, Anna Kerschner, Ramona Kletzl, Andrea Lunzer (Libero), Julia Schwarz, Marlies Strohmeier, Babara Wagner (Topscorerin), Anna Zimola, Verena Zimola

Trainer: Simon Tribelnig

Bericht: Emma Hohenauer

Kategorien: 1. Landesliga 2019/20