Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram

1. Landesliga-Heimspiel: Knappe Niederlage gegen Tabellenersten

Veröffentlicht von Julia Schwarz am

Sa 9.11.2019
UVC Microtronics Mank vs. Ternitz

2:3 (15:25, 28:26, 18:25, 25:21, 9:15)

Nach dem 3:0 Sieg der 2. Manker Damenmannschaft der 1.Klasse über den NOEVV Kader, spielte die Landesligamannschaft gegen die Top-Mannschaft aus Ternitz. Mit einem sehr limitierten Kader von nur 8 Spielerinnen waren die Manker Mädels topmotiviert, ihr Können vor dem Heimpublikum zu zeigen.
Leider lief im ersten Satz nicht alles nach Plan. Schlechte Kommunikation, Ungenauigkeiten im Zuspiel und Servicefehler häuften sich. Durch einen Netzroller im Service gewannen die Ternitzerinnen den ersten Satz.
Im zweiten Satz spielten die Mädels aus Mank wie eine andere Mannschaft. Um jeden Ball wurde gekämpft, Zuspiele passten punktgenau. Auch die etwas gedämpfte Stimmung hob sich und jeder Punkt wurde gefeiert. Aber auch die Gegner spielten hochwertiges Volleyball. Am Ende wurde es noch einmal knapp, aber glücklicherweise konnte der Satz mit einer Serviceserie von Emma Hohenauer und einem Sideout für das Heimteam entschieden werden.
Der dritte und vierte Satz waren reich an langen Ballwechsel und spannenden Ralleys. Beide Mannschaften holten das Beste aus ihrer Verteidigung heraus und konnten nur schwer den Ball auf der anderen Seite auf den Boden bringen. Die Manker Mädels konnten vor allem aus der Mitte punkten, aber auch außen Druck machen. Leider war eine der Außenangreiferinnen von Ternitz nur schwer zu stoppen. Sie punktet mit scharfen Bällen in die Diagonale.
Der fünfte Satz ging leider für den Spielverlauf überraschend klar aus. Trotz sehr guter Annahme und Verteidigung waren die Bedingungen für den Angriff nicht optimal und die Ternitzerinnen erliefen viele der platzierten Bälle der Manker Angreiferinnen.
Auch wenn das Ergebnis nicht ganz mit der volleyballerischen Leistung der Landesligamannschaft übereinstimmt, war es ein hochwertiges Spiel von beiden Mannschaften.
Die Manker Mädels freuen sich schon, beim nächsten Heimmatch am 21.12.2019 gegen Zwettl den erhofften Sieg vor heimischen Publikum zu erkämpfen.

 

Matchballspende: Acht Millimeter Das Lokal – Kino Mank

Matchpatronanz: Zettelbachstüberl

Kader: Nicole Groiss, Emma Hohenauer, Ramona Kletzl, Andrea Lunzer (Libera), Julia Schwarz, Marlies Strohmeier, Babara Wagner (Kapitänin& Topscorerin), Anna Zimola

Coach: Simon Tribelnig